Unsere Superhelden

Happy Birthday Donald Duck! Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag

donald

 

Donald Fauntleroy Duck ist kein einfacher Enterich. Er ist DER Enterich! Genauer gesagt der bekannteste der Comicgeschichte und – das kann man mittlerweile sicher sagen – der ganzen Welt. Kaum eine andere Figur erobert die Herzen seiner Leser oder Zuschauer durch ihre Pleiten, Pech und Pannen wie der Anti-Held der Disney Welt. Im Gegensatz zum perfekten Saubermann-Image von Micky Maus, läuft bei Donald so ziemlich alles schief, was nur schieflaufen kann.

Seiner Popularität hat das allerdings nie geschadet: In mehr als 120 Disney Filmen und unzähligen Comicstreifen, geprägt durch den US-amerikanischen Comiczeichner Carl Barks, besetzt Donald die Hauptrollen. Bis heute ist er Groß und Klein ein Begriff. Obwohl Donalds Geburtstag offiziell von Disney zu einem Freitag den 13. erklärt wurde, wird der sogenannte „Donald Day“ mittlerweile auf der ganzen Welt am 9. Juni gefeiert. An diesem Datum hatte Donald seinen ersten filmischen Aufrtitt und erfreute sich im Zuge dessen steigender Popularität. Anlässlich seines 82. Geburtstags wollen wir Dir gefiederte Ikone genauer vorstellen und einige spannende Hintergründe verraten.

Happy Birthday Donald Duck - Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag - blog.lamaloli.com - 2

Happy Birthday Donald Duck – Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag – blog.lamaloli.com – 1

Wer ist Donald Duck? – Ein Steckbrief

Geburtsstunde und erster Auftritt:

Donald erblickte 1934 in der Walt Disney Produktion „Die kluge kleine Henne“ das Licht der Welt und hatte dort vorerst nur eine kleine Nebenrolle. Der 7-minütigen Film der berühmten Silly Symphonies Reihe war der Startschuss für seine steigende Beliebtheit und weitere Filme. Nach einigen Nebenrollen spielte Donald circa drei Jahre später  in Don Donald das erste Mal selber die Hauptrolle. Auch Daisy hatte in diesem Film erstmals ihren Auftritt.

In Deutschland blieb „Die kluge kleine Henne“ bis Kriegsende der einzige Donald-Film, da Disney den Export von neuen Trickfilmen ins damalige Deutsche Reich beschränkte. Seit 1951 erschien Donald regelmäßig in der Mickey Maus Heftreihe und nahm dort eine größere Rolle ein als die namensgebende Maus. Weitere Geschichten erschienen erfolgreich als Lustiges Taschenbuch die mittlerweile besonders unter Sammlern sehr begehrt sind.

Aussehen:

Donald trägt schon in seinem ersten Film seinen berühmten Matrosenanzug, der mit einer Schleife am Kragen versehen ist. Der Schnabel und Hals des Enterichs ist noch merklich länger als in den darauffolgenden Streifen und auch seine Augen sind im Vergleich kleiner. Heute ist die Knopfleiste an seinem Matrosenanzug verschwunden und seine gefiederten Hände sind deutlich menschlicher geworden.

Charakter:

Was bis heute unverändert blieb ist eine ganz besondere Charaktereigenschaft, die schon früh in seinem ersten Film deutlich wird und die wir bis heute von ihm kennen. In seinem ersten Film drückt sich Donald geschickt vor der Feldarbeit, bei welcher ihn die kluge kleine Henne um Mithilfe gebeten. Donald ist ein wahrer Faulpelz und liebt es in seiner Hängematte zu liegen. Im Kontrast dazu ist er allerdings auch mit einem hitzigen, aufbrausenden Temperament ausgestattet, dass manchmal zu unkontrollierten Wutausbrüchen führt.

Happy Birthday Donald Duck - Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag - blog.lamaloli.com - 3

Donald und Daisy Duck – Happy Birthday Donald Duck – Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag – blog.lamaloli.com

Freunde und Familie

Neben Daisy traten nach und nach auch weitere Figuren in Donalds Leben, die allesamt vom Donald Duck Zeichner Carl Barks in seinen Comicstreifen ins Leben gerufen wurden. Seit 1947 ist auch Dagobert Duck, sein reicher Onkel, in den Geschichten gegenwärtig. Das Verhältnis von Donald und Dagobert ist bis heute zwiegespalten und geprägt von Machtspielchen. Einige Jahre später kamen zahlreiche Bewohner Entenhausens, wie die Panzerknacker, Gustav Gans oder Daniel Düsentrieb hinzu. Zum weiteren Familienkreis gehören auch die bekannten Drillinge Tick, Trick und Track.

10 spannende Fakten zu Donald Duck

Du dachtest Du wusstest schon alles über Donald Duck? Wir verraten Dir 10 spannende Fakten mit denen Du nicht gerechnet hättest und die die Welt von Donald von einer ganz neuen Seite zeigen:

  • Wer verleiht Donald seine einzigartige Stimme? Der amerikanische Stimmkünstler Clarence Charles Nash vertonte Donald seither bis ins Jahr 1983 und wurde von den Walt Disney Studios offiziell zur „Disney-Legende“ ernannt. Nach seinem Tod im Jahr 1985 trat Tony Anselmo, der zuvor von Nash ausgebildet wurde, die Nachfolge für die Synchronisation an.
  • Donald hat ein stürmisches Berufsleben hinter sich und ist immer knapp bei Kasse. Er arbeitete unter anderem als Koch, Postbote, Nachtwächter oder Feuerwehrmann und verfügte noch nie über ein geregeltes Einkommen.
  • Donald ist nicht gleich Donald! Die berühmte Ente ist in verschiedenen Ländern unter einem völlig anderen Namen bekannt.
    In Italien wird er zum Beispiel „Paolino Paperino“
    genannt, wohingegen ihn in Schweden alle unter „Kalle Anka“ kennen. „Anders And“ ist der dänische Name für Donald. Auch seine Neffen, Tick, Trick und Track sind im englischen unter einem anderen Namen vertreten: Huey, Dewey und Louie ist der originalgetreue Name der Drillinge.
  • Donald hat ein Alter Egon namens Phantomias! In der Nacht übt dieser Rache an denjenigen, die ihm übel spielen, wie zum Beispiel seinem ewigen Rivalen Gustav Gans. Diese buhlt regelmäßig um Donalds Angebetete Daisy und ist Donald seit langer Zeit ein Dorn im Auge. Markenzeichen des „anderen Donalds“ sind der rot-blaue Umhang, der schwarzen Anzug und die markante Maske.
  • Neben Phantomias schlüpft Donald auch regelmäßig in eine andere Rolle,
    die gegen Verbrechen und Verschwörung kämpft. Als Agent DoppelDuck arbeitet Donald in der „Agentur“ und stürzt sich in die kniffligsten Fälle. Vorbild für diese Rolle ist kein anderer als die Agenten-Legende James Bond.
  • Donalds liebstes Hobby ist stundenlanges Faulenzen und in der Hängematte liegen. Außerdem entspannt er am liebsten beim Angeln oder der Arbeit im Garten.
  • Der Stadtverordnete Markku Holopainen soll einem modernen Mythos zufolge keine öffentlichen Gelder für den Ankauf von Donald Duck-Heften (in Finnland Aku Ankka genannt) mehr verwendet haben, was er scherzhaft mit der fehlenden Hose begründete. Aus dieser Geschichte entwickelte sich die Sage des Donald Duck-Verbots in Finnland, die man heute überall noch zu hören bekommt.
  • Donald ist ein waschechter Choleriker. Die hitzköpfige Ente geht regelmäßig an die Decke und neigt schnell zu unkontrollierbaren Wutausbrüchen.
  • Anlässlich seines 70. Geburtstag wurde Donald 2004 mit einem Stern auf dem Walk of Fame Damit reiht er sich mit Namen wie Mickey Mouse, Schneewittchen und Winnie Pooh in die Liste der populärsten Disney Charaktere aller Zeiten ein.
  • Ächz…, Bibber…, GrummelErika Fuchs trägt maßgeblich zum Ruhm des cholerischen Entenmanns bei. Die deutsche Übersetzerin hat die Comics von Carl Barks für den deutschen Markt durch ihre einzigartige Lautmalerei perfektioniert. Mittlerweile hat sich der scherzhafte Begriff „Erikativ“ für diese ganz besondere Form der Verben etabliert. Wusstest Du, dass Erika Fuchs darüber hinaus auch für viele deutsche Namen der Entenhausen-Bewohner zuständig war? Ohne sie könnten Gustav Gans oder Dagobert Duck heute völlig andere Namen tragen.
Happy Birthday Donald Duck - Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag - blog.lamaloli.com - 1

Happy Birthday Donald Duck – Lamaloli wünscht alles Gute zum Geburtstag – blog.lamaloli.com – 1

Kennst Du die Donaldisten ?

Wir kennen alle klassischen Donald Fans oder zählen uns sogar selbst zu Ihnen. Sie lieben die Figur Donald Duck, die Bewohner Entenhausens, kaufen regelmäßig die Taschenbücher oder schauen die alten Disney Trickfilme. Die Donaldisten gehen einen Schritt weiter. Sie sehen sich weniger als Fans sondern vielmehr als Forscher und haben die Grundannahme, dass Entenhausen irgendwo in diesem Universum existiert. Der Name der Donaldisten setzt sich aus einer Abkürzung einer deutlich längeren Bezeichnung zusammen:

D.O.N.A.L.D. = Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus

donald„Donaldisten beschäftigen sich mit der Famile Duck und Entenhausen. Sie erforschen diese Parallelwelt, die sie nicht als fiktiv, sondern als existent ansehen. Andernfalls könnte man keine vernünftige Forschung betreiben und darauf legen wir großen Wert. Man kann alles möglich auf Stella Anatium, dem Stern der Entenartigen erfroschen. Das Klima, das Rechtswesen, die sozialen Strukturen, die physikalischen Abweichungen zu unserer Welt oder schlicht und einfach, wohin die Zähne im Schnabel der Ducks verschwinden wenn sie nicht gerade emotional erregt sind. Dabei treten naturgemäß mehr neue Fragen als Antworten auf.“ – Rainer Bechtel, Pressesprecher der D.O.N.A.L.D.

 

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht das Vereinsblatt „Der Donaldist“ seit rund 40 Jahren die neusten Ergebnisse aus der Forschungsarbeit. Themen waren zum Beispiel die Reisen des Donald Duck (Nr. 149), Herkunft der Ducks (Nr. 148) oder neue Erkenntnisse zu Satelliten in Entenhausen (Nr. 137).

Sogar eine Hymne, das Lied der „rührseligen Cowboys“, nennen die Donaldisten ihr Eigen. Wer diese noch nicht kennt, kann hier auf der offiziellen Homepage der Donaldisten reinhören.

Donald Duck höchstpersönlich stimmte das Lied in einem seiner Comics an. Wo dies bevorzugt gesungen wird? Der jährliche Kongress der Donaldisten ist zum Beispiel ein besonderer Anlass. Auch in diesen März trafen sich rund 200 Anhänger der Vereinigung im Filmforum des Museum Ludwig in Köln statt. Auf dem Programm standen Kurzvorträge über neusten wissenschaftlichen Stand der Forschung und Diskussionen rund um die Comics des Donald-Zeichners Carl Barks (1901-2000). Barks gilt bei den Donaldisten unangefochten als einzig wahrer Schöpfer der Figur Donald Duck. Geklatscht wird natürlich im Erikativ, der da lautet: „Klatsch! Klatsch!“.

Wir sagen: „Happy Birthday, Donald!

Weiterführende Links rund um die Welt von Donald Duck

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren