Blog des Monats

Blog des Monats Oktober: Jana von MissBonn(e)Bonn(e)

Diesen Monat möchten wir euch eine ganz besondere Bonnerin Jana vorstellen, die auf ihrem Blog MissBonne(e)Bonne(e) unterhaltsam und interessant aus ihrem Mama- und Blogger-Alltag erzählt. Ob Ideen für den nächsten Mädelsabend, Reisegeschichten mit der Familie oder Ausgeh- und Essens-Tipps: Janas Posts nehmen uns mit in ihre „große kleine Welt“.

Blog-des-Monats-Oktober-Jana-mit-MissBonneBonne-1

Blog-des-Monats-Oktober-Jana-mit-MissBonneBonne

Seit 2012 bloggt die Wahl-Bonnerin über die unterschiedlichsten Themen. Was uns besonders gefällt? In ihren Blogbeiträgen „& a baby“ berichtet Jana seit der Geburt ihres Sohnes, von der Baby Shower bis hin zum ersten gemeinsamen Flug.

Im Gespräch mit MissBonn(e)Bonn(e)

Unsere LamaLoLi Redaktion hat die Bloggerin Jana anlässlich unserer „Blog des Monats“ Aktion interviewt. Wir freuen uns, dass wir euch MissBonn(e)Bonn(e) genauer vorstellen dürfen!

Hallo Jana – vielen Dank, dass Du dir Zeit genommen hast uns einige Fragen zu beantworten. Erzähl uns doch kurz etwas über Dich und deinen Blog!

Meinen Blog MissBonn(e)Bonn(e) gibt es nun seit gut 4 ½ Jahren. Er ist mein Happy Place. Ich erzähle aus meiner Welt als Mama, aus meiner Welt als „MissBB“ und aus der Blogger-Welt. Ein Mix an Themen, so bunt wie mein Leben.

Babythemen treffen auf schöne Reiseziele – mit oder ohne Kind, ich berichte von tollen Events, immer wieder gibt es Fashion- und Beauty-Themen und eine ganze Menge an Genuss. Aber vegetarisch. Ohne viel Vorbereitung. Oder in Form von tollen Café und Restauranttipps, vorzugweise aus meiner Heimat Bonn.

Wie kam es, dass Du deinen Blog gestartet hast?

Vor acht Jahren bin ich nach Bonn gezogen. Von anderen Neu-Bonner-Kolleginnen wurde ich immer wieder gefragt: Wo kann man in Bonn was trinken gehen, wo schmeckt’s besonders gut, zu welchem Friseur gehst du? So kam zuerst die Idee auf, all meine Tipps in einer Facebook-Gruppe zu sammeln.

Als ich dann in meinem Job das Blog-Tool WordPress kennen lernte, stellte ich schnell fest: Das ist ja gar nicht schwer. Und ich legte einfach mal los. Anfangs ohne Ziel, ohne eine Idee, was daraus werden könnte und mit einem starken Bonn-Fokus. Das war vor 4 ½ Jahren. Heute ist MissBB ein Lifestyleblog, der deutschlandweit seine tollen Leser gefunden hat.

Was inspiriert Dich zu deinen Blogartikeln? Wie kommst Du auf Ideen?

Das Leben inspiriert. Wenn es um all die persönlichen Themen geht, um die Baby-Geschichten. Seitdem ich blogge, gehe ich stets mit offenem Auge durch die Welt.

Immer auf der Suche nach tollen Motiven, Produkten und Themen. Manche davon werden auch an mich herangetragen, dann schaue ich, ob diese etwas für MissBB und für meine Leserinnen sind. Ich lasse mich auch gerne auf Neues ein, probiere gerne etwas aus. Und dann gibt’s ja auch noch Pinterest und Instagram als Inspirations-Booster.

blog-des-monats-oktober

Auf deinem Blog schreibst Du von Reisen mit Kindern. Kannst Du von einer Situation auf Reisen erzählen, die dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?

Unsere wohl größte Reise mit Kind sind wir in der Elternzeit angetreten. Fünf Wochen mit unserem 10-Monats-Baby nach Australien. Dort gab es so viele tolle Situationen, dass ich mich für eine ganz besondere gar nicht entscheiden könnte.

Magisch war jedoch bestimmt die folgende: Siebzig Kilometer weit draußen auf dem Pazifischen Ozean auf einem großen Boot, den Babyboy ins Tragetuch gebunden, saßen der Papa und ich ganz vorne im Boot und schauten aufs offene Meer, den Fahrtwind im Gesicht, die untergehende Sonne beobachtend.

Hinter uns lag ein Tag auf einer Plattform im Great Barrier Reef. Magisch. Freiheit! Und alles mit Baby machbar! Wir als kleiner Punkt auf der Landkarte auf der anderen Seite der Welt.

Hast Du eine Lieblingskategorie auf deinem Blog?

Da mich das Fernweh verfolgt, mag ich vor allen Dingen das Thema „Reisen & Lieblingsorte“ sehr. Aber ich kann mich gar nicht so wirklich festlegen. Wenn mir ein Thema keinen Spaß bringt, dann findet es auf MissBB auch einfach nicht statt.

Screenshot von missbonnebonne.com

Screenshot von missbonnebonne.com

Was ist dir bei Kinderkleidung wichtig? Muss sie zum Beispiel neu gekauft werden oder darf es auch Second Hand sein?

Tatsächlich kaufe ich am liebsten neu. Das mache ich schon für mich am liebsten und ich kann mir momentan noch nicht vorstellen, dass ich das für meinen Sohn mal anders machen werde. Mir ist es wichtig, dass die Kleidung gut zu kombinieren ist, deshalb kaufe ich meist alles in der gleichen Farbwelt, dass sie nicht zu teuer ist.

Auf besondere Funktionen lege ich noch keinen Wert, außer was Dinge wie Schuhe, Anoraks und Co angeht. Sonst muss es einfach nur schön aussehen und gut zu tragen sein.

Welche unserer LamaLoLi-Brands sind bei dir und deinem Kind besonders beliebt?

Mein Sohn würde wohl auf das Cars Logo klicken, ich finde Mickey toll im Lamaloli Team!

Wie eng stehst Du mit deinen Lesern in Kontakt?

Ich freue mich über jedes Feedback, welches ich auf welchem Kanal auch immer erhalte. Ob auf Instagram, Facebook oder über den Blog direkt. Und vor wenigen Tagen habe ich auch ein erstes Meet & Greet in Form eines Shopping-Trips verlosen dürfen. Sowas macht einfach großen Spaß!

Und wie jeder Blogger auch weiß ich, dass ein Blog ohne Leser nur so etwas wie ein „Tagebuch“ wäre . 🙂 Deshalb hier mal ein großes Dankeschön an all die, die immer wieder mal bei mir vorbeischauen. 🙂

Wir sagen Vielen Dank und wünschen Jana alles Gute! 🙂

Weitere Informationen zu MissBonn(e)Bonn(e)

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren