Elterntipps

Back to School – Tipps und Tricks für Eltern und Schulanfänger

Ende August bis Anfang September beginnt für viele Familien eine besondere Zeit: Die Einschulung steht vor der Tür! Üblich sind bunte Schultüten, Erkundungen der Klassenzimmer und des Pausenhofs, gemeinsames Kennenlernen und eine Feier mit der ganzen Familie. Was am wichtigsten ist: Eltern und Schule gestalten diesen einschneidenden Tag so schön wie möglich. Von der Schultüte, bis zum ersten Schulweg – heute möchten wir uns Kindern und Eltern widmen und verraten Tipps und Tricks für einen gelungenen Schulstart.

 

Checkliste

Der erste Schultag: 5 Tipps für Eltern und Schulanfänger

 

„Habe ich wirklich an alles gedacht?“ – Für Eltern ist der erste Schultag oft genauso aufregend wie für die Kleinen. Am wichtigsten ist: Erwartungen herunterschrauben und Vertrauen in das eigene Kinde setzen. Jeder hat mal angefangen und auch wenn der Schulstart auf den ersten Blick nach einem Berg voll Arbeit aussieht – die ersten Probleme lösen sich von ganz alleine. Als Elternteil ist man die wichtigste Stütze und erste Ansprechperson bei Unsicherheiten, Fragen oder Ängsten. Da hilft nur Ruhe bewahren, Zuhören und sich keinen Stress machen.
Wir stellen euch heute eine Checkliste vor, mit der am ersten Schultag nichts schief geht. Der erste Schultag kann kommen!

 

Minions ABC

1) Schulranzen überprüfen

Die Aufregung ist groß wenn die „großen“ Kleinen das erste Mal ihren Tornister ausführen können. Die Schultasche ist besonders für Erstklässler ein Highlight und wichtiger Begleiter für einen gelungenen Schulstart. Grundschüler sollten in den ersten vier Jahren einen klassischen, robusten Schulranzen tragen.

Sind Schulranzen und Sportbeutel schon gewählt, ist es Zeit für den ersten Schulweg. Vor dem Gang vor die Tür sollten Reflektoren und Passfähigkeit gecheckt werden. Sicherheit sind die  wichtigsten Faktoren für einen angenehmen Schulweg.

 

Schultaschen

 

2) Ausstattung

Besonders am ersten Tag gibt Ordnung im Schulranzen viel Sicherheit. Neben Heften und Büchern ist das Federmäppchen ein weiterer besonderer Gegenstand. Ist wirklich alles im Federmäppchen vorhanden? Mit dieser Liste gehst Du auf Nummer sicher:

  • Bleistift
  • Anspitzer
  • Füller
  • Buntstifte
  • Lineal
  • Schere
  • Radiergummi

Sind alle Schreibwaren vorhanden sollte am ersten Tag nichts schief gehen! Viele Schulen haben darüber hinaus meist noch eine eigene Einkaufslisten mit Schulbedarf, die Eltern bei der Vorbereitung helfen soll. Alles was darüber hinausgeht wird oft im Laufe der Schuljahre angeschafft oder von der Schule gestellt.

 

3) Die Schultüte

Kaufen oder Selbermachen? Diese Frage stellen sich die meisten Eltern vor Schulbeginn. Wer ein Händchen für das Basteln hat, wird Freude am „Projekt Schultüte“ haben. Individuelle Verzierungen machen jede Schultüte zu etwas Besonderem, dass wir gerne auch noch Jahre später aus dem Schrank holen.

Eltern mit weniger Bastelgeschick müssen allerdings kein schlechtes Gewissen haben: Mittlerweile sind im Handel zahlreiche liebevoll gestaltete Schultüten erhältlich, die Kindern ebenfalls eine große Freude bereiten. Hier gilt: Eltern kennen die Vorlieben ihres Kindes am besten!

Möglicher Inhalt einer Schultüte:

  • Sticker
  • Stempel
  • Namensetiketten
  • Glücksbringer
  • Kleines Leseheft für Anfänger
  • Besondere Stifte

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch kleine Gutscheine für gemeinsame Aktionen sind eine kreative Idee für den ersten Schultag. Wer mag, kann auch ein paar Süßigkeiten oder einen Apfel einpacken.

 

4) Pausenverpflegung

Auch das erste Pausenbrot kann zu einem kleinen Highlight werden. Wie wäre es mit einer besonderen Brotdose oder Trinkflasche? Auch der Inhalt muss nicht langweilig sein:

Rezeptideen für die Lunchbox

Wie wäre es mit einem besonderen Sandwich zur Feier des Tages? Mit Ausstechern lassen sich Käse und Wurst in außergewöhnliche Formen bringen. Oliven und Nüsse sind die perfekten „Augen“, dünn geschnittene Paprika ein idealer Mund auf Sandwiches oder vorgekochten Eiern. Frisches, geschnittenes Obst und Gemüse runden das gesunde Pausenbrot ab.

Tipp der Minions: Bananen sind der ideale Snack für zwischendurch in der Pause. Sie liefern rasch Energie, lassen sich unkompliziert mitnehmen und stillen den kleinen Hunger. Dazu sind sie ein hochwertiger Lieferant von Kalium und zahlreichen Vitaminen.

 

5) Schulweg

Der Schulweg gehört zu den ersten Hürden für Schulanfänger. Wichtigster Tipp für Erstklässler-Eltern: Kinder lernen schnell ihren Schulweg alleine zu gehen. Vertrauen ist der Schlüssel zum Erfolg.

TIPP: Übung macht den Meister – das gilt auch im Straßenverkehr. Bevor der erste Schulweg alleine gemeistert wird helfen gemeinsame Übungsgänge.  Besonders an großen Kreuzungen, unübersichtliche Stellen, Ampeln oder Zebrastreifen sollte das Verhalten klar abgesprochen werden. Gleiches gilt, wenn die Strecke mit dem Bus zurückgelegt wird. Eine gemeinsame „Probefahrt“ macht Spaß und gibt Sicherheit für die Zukunft! Schon nach kürzester Zeit werden die Gänge zur Schule zu einem Kinderspiel und oft finden sich Freundesgruppen, die sich morgens zusammen auf den Weg machen.

 

Schulweg

 

Was kommt nach dem Schulstart?

Die Einschulung ist gemeistert, der Schulalltag beginnt. Noch braucht es etwas Zeit bis sich alles einpendelt. Welche Punkte wichtig sind, verraten wir hier:

Hausaufgaben

Hausaufgaben klingen meistens nach einer Last, die Schüler zu tragen haben. Allerdings sollten die Übungen, Aufgaben und Lernspiele als Chance gesehen werden und – trotz des Lernziels – jede Menge Spaß machen! Wichtig ist, dass Eltern das Thema Hausaufgaben schnell zur Routine machen. Keine Sorge: In den ersten Wochen kommen keine schweren Berge an Aufgaben auf Erstklässler zu. Hausaufgaben werden allerdings ein wichtiger Bestandteil des Schulalltags und auch die Schule übernimmt einen Teil, die Kleinen schnell an selbstständige Arbeitsweise zu gewöhnen.

Rhythmus

Der neue Schulalltag wird deutlich leichter wenn schnell ein Rhythmus gefunden wird. Geregelte Abläufe schaffen Eltern und Kindern Sicherheit, Rituale entspannen und ein gemeinsames Mittagessen bietet die Möglichkeit sich über das Tagesgeschehen auszutauschen. Im Hort oder bei der Mittagsbetreuung gilt Gleiches. Ist ein geregelter Ablauf vorhanden? Gibt es genügend Ruhezeiten und Raum zum Toben? Wer nachfragt, geht auf Nummer sicher.

TIPP: Hängt der Stundenplan in der Küche, dem Flur oder Wohnzimmer, wissen alle Familienmitglieder über den Tag der Kids Bescheid. Online finden sich zahlreiche Muster zum Ausdrucken!

Leistungsdruck

Oft ist am Anfang noch nicht klar, welche Fähigkeiten Erstklässler schon beherrschen sollten. Im Gegensatz zu den Kindern, sind oft Eltern diejenigen, die Leistungsdruck verspüren. Wie weit sollte mein Kind im Schreiben und Lesen sein? Welche Zahlen kennt mein Kind schon? Wichtig ist: Die Erwartungen herunterschrauben und mit Lehrern in Rücksprache bleiben. Zu Beginn sind sprachliche, motorische und soziale Kompetenzen deutlich wichtiger als schulische Leistungen.

 

Weitere Informationen für Eltern und Schulanfänger:

  • Alles rund um das Thema Hausaufgaben bei de.
  • Druckvorlage eines Stundenplans findest Du bei Hallo Eltern.
  • Eine Anleitung für ein DIY „Schultüte basteln“ findest Du bei netmoms.
  • Worauf es beim Schulranzenkauf ankommt, könnt ihr hier im Video ansehen.

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren