Elterntipps

Die Milchzähne – Zähneputzen bei Kindern

Gesunde Zähne sind super wichtig und mit der richtigen Zahnpflege kann man bei Kindern nicht nicht früh genug anfangen. Auch wenn die Milchzähne noch nicht durchgebrochen sind, sollte man die Kids spielerisch an die morgen- und abendliche Putzroutine gewöhnen. Bereits vor dem Durchbruch der ersten Zähnchen ist es sinnvoll den Kieferkamm sanft mit einer weichen Kinderzahnbürste zu massieren. Die meisten Milchzähne brechen während dem 5. und 8. Lebensmonat durch, doch bis alle 20 Milchzähne da sind, kann es bis zum 3. Lebensjahr dauern.

„Familienputzen“: Sinnvoll ist es, ein gemeinsames Familienzähneputzen nach den Mahlzeiten einzuführen. Denn gemeinsames Zähneputzen, immer zur gleichen Zeit, motiviert und bringt Routine. Die Milchzähne sollten mindestens 2-3 Minuten lang gemeinsam und von den Eltern zusätzlich nachgeputzt werden. Wichtig ist dabei den Kindern zu erklären worum es beim Zähneputzen überhaupt geht. Hierzu gibt es tolle Geschichten, Videos und Spiele. 


Der Zahnputzsong vom ZZB – Zahnmedizinisches Zentrum Berlin

 

Zucker vermeiden

Das ist natürlich nicht immer einfach, denn selbst Muttermilch enthält Milchzucker und Kinderbreie sind zum Teil mit Fruchtzucker (Fructose) versetzt und kleben an den Zähnen. Aber man kann zum Beispiel darauf achten, dass Kinder nur wenig süße Säfte zu sich nehmen oder zum Beispiel Tee nicht zusätzlich noch mit Zucker versüßt wird.

Zahnbürste selber aussuchen

Zusätzlich motiviert, wenn die Kids sich die Zahnbürste selber aussuchen dürfen. Tolle Motive wie Disney Minnie, Skylanders und Hello Kitty machen zudem das Zähneputzen bunter und fröhlicher.

Bildquelle: Hellokittyshop.ch

Bildquelle: Hellokittyshop.ch

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren