LamaLoLi News

Ein Hoch auf die Familie – Wir feiern den Internationalen Tag der Familie

Disney FamilyDer 15.05.2016 ist ein ganz besonderer Tag, der allerdings vielen – im Gegensatz zum Mutter- und Vatertag – weniger geläufig ist. Der Tag der Familie schließt alle Familienmitglieder ein gemeinsam zu feiern und sich für Ihre Rolle und Rechte stark zu machen. „Mutter, Vater, Kind“, Patchwork-Familien, Alleinerziehende Eltern mit Kindern, Pflege- und Adoptivkinder oder sogenannte „Regenbogenfamilien“ mit gleichgeschlechtlichen Partnern – jedes Familienmodell ist mit eingeschlossen. Anlässlich dieses besonderen Feiertags stellen wir euch, der ganzen Familie, einige Freizeit-Ideen vor, die den Geldbeutel schonen und für jedes Familienmitglied eine Menge Spaß garantiert.

 

Entstehung und Bedeutung des Internationalen Familientages

Vor mehr als 20 Jahren entstand, initiiert von den Vereinten Nationen, der Internationale Tag der Familie. Grundgedanke dieses besonderen Tages ist, die Rolle der Familie zu stärken und das Bewusstsein für die Bedeutung dieser besonderen Beziehung zu schärfen. Dabei soll auf die Tragweite von Generationen aufmerkssam gemacht werden, denn Werte und Normen werden großenteils über die Familie vermittelt und weitergegeben. Vor diesem Hintergrund werden auch politisch-soziale Aspekte angesprochen. Inhalte sind zum Beispiel die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, Kinderrechte, das Recht auf freie Partnerwahl und der Schutz der Familie vor staatlichen Eingriffen

Der Tag der Familie steht jedes Jahr unter einem neuen Motto. Einige Themen der letzten Jahre waren soziale Ausgrenzung, Armut oder die Rolle der Mutter in der Familie. 2016 lautet das Motto:

Families, healthy lives and sustainable future

übersetzt:

Familien, gesundes Leben und nachhaltige Zukunft.

Wenn die Sonne ruft: Fahrradtour und Picknick

Wenn das Wetter mitspielt heißt es: Raus an die frische Luft! Bei Fahrradtouren können gemeinsam die frische Luft und die ersten Sonnenstrahlen genossen werden und obendrein bleibt die gesamte Familie in Bewegung. Möglich Ziele können Märkte, Eisdielen, Sommerfeste, ein Bauernhof oder sogar der Strand sein – je nachdem welche Möglichkeiten in der näheren Umgebung vorhanden sind.

Für Verpflegung kann leicht selber gesorgt werden. Einfach die liebsten Trinkflaschen und Brotboxen der Kleinen mitnehmen und nach Lust und Laune mit frischen Snacks befüllen. Erlaubt ist
alles was schmeckt und was unkompliziert mitzunehmen ist. Wie wäre es zum Beispiel mit…

  • Sandwiches
  • Rohkost mit Dip
  • NudelsalatUntitled design
  • Kekse oder Cracker
  • Obst mit Schale (Apfel, Banane, Birnen)

 

Einfaches mediterranes Nudelsalat-Rezept, das garantiert Klein und Groß schmeckt:

Zutaten für 4 Portionen :

  • 320 g. Penne-Nudeln (alternativ: Fusilli oder Farfalle)
  • 1 Hand voll Pinienkerne
  • 80 g getrocknete Tomaten in Öl (gehackt)
  • 2 Hand voll Rucola
  • 200 g Cherrytomaten
  • 4 EL rotes Pesto (nach Wahl)

Zubereitung: Die Nudeln kochen und mit dem roten Pesto vermengen. Danach das Öl der eingelegten Tomaten abgießen. Die getrockneten Tomaten klein hacken und zu den Nudeln hinzugeben, erneut vermengen und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen und ziehen lassen. In der Zeit den Rucola und die Cherrytomaten waschen und letztere in Hälften schneiden. Die Pinienkerne in einer heißen Pfanne kurz leicht braun anrösten. Im Anschluss die kalten Nudeln mit den restlichen Zutaten vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Brotboxen füllen.

Kostenloses Ausflugsziel: Botanische Gärten

Ein spannender Ausflug muss nicht immer mit teuren Eintrittskosten verbunden sein. In zahlreichen Städten laden Botanische Gärten mit einer einzigartigen Flora und Fauna zu einem entspannten Rundgang ein.

Diese Gärten haben kostenlosen Eintritt:

  • Flora (Köln)
  • Japanischer Garten (Düsseldorf)
  • Bunte Garten (Mönchengladbach)
  • Loki Schmidt Garten (Hamburg)
  • Botanischer Garten der Universität Osnabrück
  • Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum
  • Botanischer Garten der Technischen Universität Dresden

 

Tipp von LamaLoLi: Eine Bahn-Fahrt mit der Familie kann zu einem echten Highlight für die Kleinsten werden. Und das Beste: Kinder unter 15 Jahren reisen mit Eltern und Großeltern kostenlos! Beim Kauf einer Fahrkarte können Kinder einfach dazu eingetragen werden. Sollten mehr Kinder mitreisen wird im DB Reisezentrum eine DB Familienkarte ausgestellt.

Gemeinsam knobeln beim SpieleabendUntitled design

Selbst die Größten können manchmal echte Spielkinder sein. Gemeinsames Spielen schweißt zusammen und sorgt für knifflige und spannende Momente, die es gemeinsam oder alleine zu lösen gilt. Klassiker für kleine Gedächtnistrainer bleibt das gute, alte Memory. Bei kaum einen anderen Spiel wird die Merkfähigkeit vergleichbar trainiert.

Für Familien die gerne pokern ist Monopoly (Junior) genau das richtige Spiel. Das empfohlene Alter liegt bei 5 Jahren – so können auch die Kleinsten bei einem der berühmtesten Spiele der Welt mitspielen.

Wer es lieber ruhiger angeht, kann bei einem entspannten Puzzle Spiel abschalten. Bei einem Puzzle kann jedes Familienmitglied mitmachen und am Ende werden alle mit einem Motiv belohnt. Dabei werden neben visueller Wahrnehmung, auch kognitive Fähigkeiten und die Ausdauer geschult.

 

Weiterführende Links:

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren