Basteln mit Kindern Partyideen

Tipps und Tricks: Kürbis Schnitzen für Halloween leicht gemacht

Halloween ist die Zeit der Kürbisse und – entstanden aus einer irischen Tradition – des Kürbis Schnitzens! Als freche Fratzen stehen sie vor Türen oder erleuchten Fenster. Wenn draußen der Herbststurm tobt und Du lieber zu Hause bleibst, bringen die lustigen Kugelköpfe schaurig schönes Licht in die dunkle Jahreszeit.

Besonders für Kinder ist das Schnitzen lustiger Kürbisgesichter genau die richtige Beschäftigung an kalten Herbsttagen! Ein toller Nebeneffekt: Aus den Kürbisresten lassen sich leckere Herbst-Snacks zaubern. Hier findest Du eine Anleitung zum Kürbis schnitzen, mit vielen kleinen Extra-Tipps und Rezepten!

bild von halloween kürbissen - lamaloli blog

Halloween Kürbis schnitzen leicht gemacht: Das brauchst Du

Kürbisse sind äußerst robust und lassen sich nicht leicht bearbeiten. Folgende Helfer sollten daher nicht fehlen:

  • Kürbis (Besonders geeignet sind die Sorten Early Harvest, Racer, Neon, Aspen, Howden, Jack O’Lantern oder Tom Fox)
  • Stift (z.B. Kugelschreiber)
  • Messer und eine kleine Säge für den „Deckel“
  • Löffel zum Aushöhlen
  • Abwischbare Tischdecke oder Zeitungspapier als Unterlage

Jetzt geht es dem Kürbis an den Kragen – oder besser gesagt an den Deckel! Mit einem scharfen Messer wird im ersten Schritt um den Strunk herum geschnitten. Da Kürbisse meist schwer schneiden lassen, sollten Eltern lieber die Schnitzarbeiten übernehmen.

Der Deckel kann glatt oder in Zackenform geschnitten und entfernt werden. Am besten ist es, den Schnitt leicht nach innen abzuschrägen, damit der Deckel später nicht in den Kürbis fällt.

halloween-kuerbisse

Den Kürbis aushöhlen und Fruchtfleisch verwerten

Weiter geht’s mit dem Aushöhlen. Das Fruchtfleisch löst Du mit einem stabilen Löffel aus dem Kürbis. Achtung: Das weiche Innenleben des Kürbis‘ bloß nicht wegwerfen! Aus dem Fruchtfleisch lassen sich leckere Snacks zubereiten. Ein paar Rezepte findest Du am Ende des Artikels.

Kleiner Tipp: Mach den Taschenlampen-Test um festzustellen, ob Licht durch die Wand des Kürbis’ schimmert. Wenn nicht, solltest Du Deinen Kürbis noch weiter aushöhlen. Je größer der Kürbis ist, desto einfacher geht es.
bild von ausgehöhltem kürbis - lamaloli blog

Freche Fratzen: Welches Gesicht bekommt Dein Halloweenkürbis?

Die Konturen lassen sich am Einfachsten mithilfe eines Kugelschreibers auf Deinen Halloween-Kürbis schreiben. Lass Deiner Kreativität bei der Auswahl des Gesichts freien Lauf! Ob böse lachend, griesgrämig oder fröhlich – mögliche Gesichtsausdrücke gibt es unendlich viele. Hier sind drei Vorschläge:

  1. Der Vampir: Was zeichnet einen Blutsauger aus? Natürlich seine Zähne! Die beiden Eckbeißer sind bei diesem Kürbis-Exemplar besonders groß. In der Mitte schmal zulaufende Dreiecke sehen aus wie böse Vampiraugen.
  1. Die Hexe: Ein besonderer Hingucker! Mit einem Apfelentkerner bohrst Du ein Loch in den Kürbis und steckst eine Möhre hinein. Fertig ist die krumme Hexennase! Du kannst auch einen Kürbis mit einem besonders dicken grünen Strunk benutzen, der als Nase dient. Danach den Kürbis seitlich hinlegen und das Loch zum Aushöhlen nach oben verlegen.
  1. Der Künstlerische: Er ist zwar nicht gruselig, dafür aber eine wunderschöne Herbstdeko. Mit einem Apfelentkerner stichst Du ein Lochmuster in den Kürbis oder verleihst ihm ein winterliches Aussehen, indem Du Sterne ausstanzt. Dazu eignen sich Ausstechförmchen für Weihnachtsplätzchen besonders gut.

Mit einem spitzen Messer werden nun die Augen, die Nase und der Mund des Kürbis’ je nach Belieben ausgeschnitten. Falls die Schale sehr hart ist, können Eltern helfen indem Sie mit einer Nadel entlang der Kontur pieksen. Durch dir Vorarbeit wird das Schneiden danach deutlich leichter.

Im nächsten Schritt greifst Du in den Kürbis und drückst die ausgeschnittenen Stellen einfach heraus. Ein bewährter Trick ist es, den fertig geschnitzten Kürbis von innen mit Essig oder Vaseline einzupinseln, damit er länger frisch bleibt.

bild von kürbis schnitzen - lamaloli blog

Tipps für die richtige Kürbis-Beleuchtung

Nun ist der Halloweenkürbis fast fertig. Was noch fehlt, ist eine Kerze oder ein Teelicht. Falls die Konstruktion noch zu wacklig ist und die Kerze umfallen könnte, hilft ein leeres Marmeladenglas. Das leere Gefäß eignet sich wunderbar um es in den Kürbis zu stellen, damit die Kerze nicht umkippt oder vom Wind ausgepustet wird.

Am schönsten sieht der geschnitzte Kürbis natürlich im Dunkeln aus. Du kannst ihn zum Beispiel vor die Haustür stellen, wo er Besucher begrüßt. Ebenso schön und schaurig ist es, wenn Du deinen Kürbis aus dem Fenster oder vom Balkon schauen lassen. Das warme orangefarbene Licht sieht man in einer dunklen Herbstnacht schon von weitem.

bild von leuchtenden halloweenkürbissen im dunkeln

Kürbis – die essbare Herbstdeko

Nicht nur vor der Tür, auch im Kochtopf macht der Kürbis eine gute (naja, rundliche) Figur. Beim Kürbis Schnitzen bleibt einiges übrig, die keinesfalls in der Mülltonne landen sollten. Aus den ausgeschnittenen Teile, dem ausgeschabte Fruchtfleisch und Kürbiskernen lassen sich leckere und gesunde Snacks machen, die schnell zubereitet sind:

  1. Die ausgeschnittenen Kürbis-Teile werden in Würfel geschnitten und mit einer Mischung aus Öl, Salz, Pfeffer und Currypulver bestrichen. Dann kommen sie für ca. eine halbe Stunde in den Backofen. Eine tolle herbstliche Beilage!
  1. Das ausgeschabte Fruchtfleisch kann für eine leckere Kürbissuppe benutzt werden. Dazu braucht man neben Kürbis noch Kartoffeln (pro Person eine große) und ein paar Möhren. Alle Zutaten werden in Gemüsebrühe gekocht, bis sie weich sind. Für einen besonders intensiven Geschmack werden sie vor dem Kochen kurz mit etwas Öl angebraten. Hinzugefügt werden Gewürze nach Wahl und etwas Kokosmilch. Im Anschluss alles kräftig pürieren. Mit Kürbiskernen garniert ist dieses Gericht ein toller (Augen-)schmaus! Wenn Du Deine Freunde beeindrucken willst, richte die Suppe in einem großen ausgehöhlten Kürbis an, den Du in die Mitte des Tisches stellst.
  1. Die Kürbiskerne befreist Du vom Fruchtfleisch und legst sie in Wasser ein. Breite sie dann zum Trocknen auf Küchenpapier aus. Die Kerne nach dem Trocknen mit Olivenöl bestreichen, salzen und bei 200 Grad für 20-30 Minuten in den Backofen geben. Die knusprigen Kerne sind ein gesunder Halloweensnack für Deine Freunde und Dich.

Fertig für die Halloweenparty!

Für die Halloweenparty mit Deinen Freunden bist Du mit unseren Tipps aus der Kategorien Basteln mit Kindern bestens vorbereitet: Der Kürbiskopf leuchtet Deinen Gästen den Weg und für die Verpflegung ist auch gesorgt.

Fehlt noch das passende Halloweenkostüm. Schau doch in unserem Shop vorbei, da gibt es eine große Auswahl an Verkleidungen und Accessoires, von gruselig bis niedlich verspielt!

Weitere Ideen und Tipps zum Kürbis schnitzen und zu Halloween findest Du hier:

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren