Blog des Monats

LamaLoLi-Blog des Monats Dezember: Andrea von MeWorkingMom.com

Blogger des Monats

 

Im Dezember stellen wir euch eine echte Powerfrau vor. Andrea ist neben ihrem Job noch Bloggerin, Sportlerin und Mutter! Auf ihrem Blog schreibt sie über Familienthemen, Beruf und Sport und wie sie alles unter einen Hut bekommt. Wer auch all seine Leidenschaften miteinander vereinbaren will, sollte sich unbedingt die Tipps in unserem LamaLoLi Blog des Monats anschauen.

Erzähl doch kurz etwas über Dich und Deinen Blog!

Ich bin Andrea – Mutter von drei Kindern und Digital-Consultant in der Sportbranche. In meinem Blog MeWorkingMom berichte ich aus meinem Leben zwischen Familie, Beruf und Sport. Dabei möchte ich meinen Leser_innen einen ehrlichen Einblick geben und Mut machen für den Spagat zwischen Familie und Beruf und sportlicher Leidenschaft.

Wie kamst Du zu dem Entschluss, einen Blog zu starten?

Ich glaube der Klassiker: Mein Mutterschutz beim 3. Kind. Ich war damals Social Community Manager in einem Online-Shop und wollte auch während der Elternzeit am Ball bleiben.
Mittlerweile ist dies fast 5 Jahre her und mein  Blog ist mein echtes Herzprojekt geworden.

Du schreibst unter anderem darüber, wie Du Familie, Freizeit und Beruf vereinbarst. Gab es dafür einen bestimmten Auslöser? Was sind Deine Tipps in Bezug auf dieses Thema?

Der Auslöser war die Tatsache, dass es in meinen Augen nicht genug positive Vorbilder gibt. Medial werden oft entweder die Misserfolge der Mütter in Sachen Wiedereinstieg, Teilzeitfalle und Co aufgezeigt oder Portraits von Frauen vorgestellt, die in Führungspositionen tätig sind und damit oftmals ausreichend Geld für ein gelungenes Vereinbarkeitsmodell besitzen.

Ich will Frauen Mut machen ihren Weg zu gehen, keine Angst vor beruflichem Ehrgeiz zu haben und es dennoch zu schaffen sich von dem oftmals überzogenen Mutterbild in unserer Gesellschaft frei zu machen.

Da ich in den letzten Jahren meine Leidenschaft für den Sport entdeckt habe, nehme ich meine Leserinnen zudem mit auf meine sportliche Reise zwischen Training, Wettkampf und dem Kampf gegen den inneren Schweinehund.

andrea_screenshot-1

Welchen unserer LamaLoLi-Helden würden Du und Deine Kinder am liebsten mit in den nächsten Familienurlaub nehmen und warum? Wohin würde die Reise gehen?

Ich würde Masha mitnehmen. Da ich ihre eigenwillige Art mag und  meine Kids und ich ihre Geschichten unheimlich gerne sehen.  Als nächstes geht es selbstverständlich in die Berge. Eine Runde Skifahren und Rodeln mit Masha und dem Bären macht sicher jede Menge Spaß.
Am liebsten fahren wir hierfür nach Serfaus-Fiss-Ladis da das Skigebiet einfach unglaublich abwechslungsreich ist und auch viele tolle Sachen für Kinder angeboten werden.

Wir lieben Skifahren und ich freue mich auf den Winter!

Was inspiriert Dich zu Deinen Blogartikeln? Wie kommst Du auf Ideen?

Die besten Ideen habe ich in meinem Alltag. Wenn ich in Situationen stecke in denen ich für mich oder uns als Familie Lösungen finden muss. Schöne Dinge entdecke oder tolle Momente erlebe. Diese will ich Teilen und an meine Leserinnen weitergeben.

Der Austausch mit meinen Leserinnen ist über die Jahre unglaublich wertvoll geworden und hilft mir auch oft selbst, wenn ich mal wieder das Gefühl habe, dass alles zu viel ist.

Welches besondere Erlebnis in Zusammenhang mit Deinem Blog ist Dir besonders in Erinnerung geblieben?

Vergangenen Monat durfte ich in Berlin unsere Familienministerin Manuela Schwesig kennenlernen.
Politik hat mich schon immer interessiert und daher war dies für mich ein ganz besonderer Moment.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion hat sie Fragen zu familienpolitischen Themen beantwortet.  Ich war nicht nur von ihrer Authentizität beeindruckt sondern mag auch die Tatsache, dass sie als zweifach Mutter von kleinen Kindern die Situationen von Familien heute versteht und versucht zu verbessern.
Hier auch mit meinem Blog gesellschaftspolitisch etwas an der Wahrnehmung von Frauen heute zu ändern und voranzutreiben ist mein größter Wunsch.

Worauf legst Du bei der Kleidung Deiner Kinder besonders wert? Muss sie zum Beispiel neu gekauft sein oder darf es auch Second Hand sein?

Da meine Kinder mittlerweile ja schon nicht mehr ganz so klein sind (4, 6 und 9) haben Sie natürlich Mitspracherecht bei der Auswahl ihrer Klamotten. Mir ist dabei am Wichtigsten, dass die Kleidung aus hochwertigen Materialien ist und die Kinder z.B. darin nicht schwitzten, weil sie aus 100% Polyester besteht.  Beim Motiven, Schnitten und Co. lasse ich Ihnen dann weitestgehend freie Hand, da ich weiß, dass es für sie wichtig ist sich auch über Ihre Kleidung auszudrücken.

Vielen Dank, liebe Andrea!

Weitere Infos zu Andrea:

  • Hier findest Du ihren Blog
  • Hier geht es zu Andreas Facebook-Seite
  • Zu ihrem Instagram-Account kommst Du hier

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren