Unsere Superhelden

Minion Sprachkurs: Banana Language

Stell Dir vor, Du triffst unerwartet auf ein kleines, gelbes Wesen, das Dich freundlich mit einem beherzten „Bello“ anspricht. Was würdest Du antworten?

Damit Du die Minions in Zukunft besser verstehst und Du Deine Freunde mit Deinem Fachwissen überraschen kannst, haben wir einen kleinen LamaLoLi Sprachkurs für die Minionsprache vorbereitet. Wir wünschen Dir viel Spaß und hoffen, dass Du schnell und erfolgreich alle wichtigen Begriffe lernen konntest. Bi do, pwede na? (übersetzt: Verzeihung, fangen wir an?)

Bello_phixrÜber die Sprache der Minions

Wenn man den Minions beim Sprechen zuhört, wird eines sofort deutlich: Die Wörter und Sätze kommen uns gar nicht mal so fremd vor. Die Sprache der gelben kleinen Schurkenhelfer setzt sich aus gesammelten, bekannten Wörtern aus diversen Sprachen zusammen.
Es paaren sich englische mit italienischen Begriffen und ab und an schleichen sich sogar japanische oder spanische Ausdrücke in den kunterbunten Wortschatz.

Um die sogenannte Banana Language zu verstehen muss man allerdings nicht alle diese Sprachen fließend beherr
schen können. Da die sogenannte „Banana Language“ eine stark mündliche Sprache ist und man sie in keinem Buch erlernen kann, spielen Mimik und Gestik eine viel wichtigere Rolle für das Verständnis.

Die wichtigsten Wörter11692524_1123888040959253_2633582820853310264_n_phixr

  • Hallo – Bello
  • Auf Wiedersehen/ Tschüss – Poopaye
  • Danke – Tank
  • Stopp/ Halt – Stopaaaah!

 

Gut zu wissen: Das „Wir“ wird bei den Minions nur selten verwendet. Wichtige Personalpronomen sind „Ich“, „Du“ und „Er/ Sie/ Es“. Der Grund ist einfach: Minions sind von äußerst egoistischer Natur.

Besondere Wörter

Die Minionsprache zeichnet sich durch die wenigen Wörter aus, die dafür umso öfter verwendet werden. Essensbegriffe gibt es kaum – da meist nur zu Bananen oder höchstens zu einem Apfel (Bable) gegriffen wird. Ausnahme ist da nur noch das Gelato, das am Liebsten bei den riesigen Eiscreme-Partys der Minions in Massen verdrückt wird.

  • Feuer – Bidoo oder Bee Doo Bee Doo Bee Doo! (angelehnt an den Alarm eines fahrenden Feuerwehrautos)
  • Eiscreme – Gelato!
  • Banane – Banana
  • Prost/ Gesundheit – Kampai!
  • Liebe – Amo
  • Küssen? – Muak Muak Muak?

Redewendungen

Neben alleinstehenden Wörtern benutzen die Minions auch vereinzelnd Redewendungen zur Verständigung. Für essentielle Probleme (Hilferuf oder Hunger) oder jedes wichtige Anliegen (Liebe oder Abneigung) haben sie passende Sätze, die man auch in ihren Filmen öfters zu hören bekommt.

  • Ich habe Hunger – Me want Banana
  • Ich liebe Dich – Me Ti Amo
  • Ich hasse dich/ Ich mag dich nicht – Tata bala tu11539051_1130353506979373_4867632132664283025_o_phixr
  • Rette mich – Bikaa Tuu

 

Das Zahlensystem

1 = hana

2 = dul

3 = sae

Mehr Zahlen musst Du nicht kennen – denn es gibt tatsächlich auch nicht mehr! Alle weiteren Zahlen werden durch zusammenbauen der drei Grundzahlen gebildet. Aber da die Minions sowieso nur bis circa bis 20 zählen können, sind mehr Bezeichnungen auch nicht zwingend notwendig.

Was sagen wir nun wenn wir die Zahl 7 beschreiben wollen?

Dafür müssen wir nur die Grundzahlen aneinanderreihen. Die Sieben setzt sich aus zwei Dreien, also Sae und einer Eins (Hana) zusammen. Das Wort wäre also Saesaehana. Kniffliger wird es bei 16 und es kann ein extrem langes Wort entstehen, wie beispielweise: Saesaesaesaeduldul.

Gar nicht mal so schwer wie erwartet oder? Also los geht die Plapperei und in Zukunft verstehst Du nun doch besser, was die gelben Durchstarter Dir genaues sagen wollen.

Hier findest du noch mehr Informationen rund um die Minions:

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren