Unsere Superhelden

Man sieht dir dein Alter gar nicht an – Happy Birthday, Barbie!

Happy Birthday Barbie

Das bekannteste Supermodel der Welt wurde in unendlich viele Outfits gesteckt, musste die ausgefallensten Schuhkreationen tragen, hat immer glänzendes Haar und ein strahlendes Lächeln auf den Lippen: Barbie sein ist ein echter Vollzeit-Job – und den meistert sie mittlerweile seit 57 Jahren! Die bekannteste und beliebteste Puppe weltweit ist, oder war, DAS Lieblingsspielzeug von Millionen junger Mädchen. Obwohl oft in Kritik geraten, zum Beispiel aufgrund ihrer Eigenschaften und Körperproportionen, schaffte sie es trotzdem sich jahrzehntelang in den Kinderzimmern zu halten. Anlässlich ihres 57. Geburtstags möchten wir euch die Wunderdame genauer vorstellen und ihr von Herzen gratulieren. Denn wer kann schon von sich sagen, dass man sich nach so einer langen Zeit zwar verändert hat, allerdings nicht merklich älter geworden ist?

Graues Haar? Fehlanzeige!

 

Am 09. März 1959 wurde sie das erste mal auf der New Yorker Spielwarenmesse vor Publikum vorgestellt. Die Vorgängerin der berühmten Puppe, war übrigens aus Deutschland und hieß „Bild-Lilli“. Sie basierte auf der Comic-Reihe einer großen deutschen Tageszeitung und inspirierte Ruth Handler, Mitbegründerin von Mattel, auf einer Europareise. Nach ihrer Rückkehr erschuf sie in Kalifornien mit ihren Designern die erste Barbiepuppe. Diese trug zu Beginn noch einen strengen Pferdeschwanz und einen schwarz-weiß gestreiften Badeanzug, doch schon bald zeigte die bekannte Blondine, dass sie weit wandelbarer ist als man annehmen könnte. Neben ihrer Haarfarbe änderte sie auch unzählige Male Hautton, Gesichtszüge und Garderobe. Über 40 Nationalitäten verkörperte die Puppe aus dem Hause Mattel seitdem und wurde in über 150 Ländern verkauft. Auch Barbies Familie erweiterte sich stetig und wurde über die Jahre durch ihre drei Schwestern Skipper, Stacie und Shelly ergänzt.

Die „neue“ Barbie – für jede Figur und Größe

 

Die neuste Veränderung gefällt besonders zahlreichen Eltern: Barbie nimmt 2016 Abschied von ihrer typischen Silhouette und ist nun auch in kleiner Größe und runderen Proportionen erhältlich. Darüber hinaus haben die neuen Barbies über sieben wählbare Hautfarben, 22 verschiedene Augenfarben und ausgefallene Haarstylings, wie zum Beispiel einen rasierten Kurzhaarschnitt. Das Haus Mattel reagiert damit auf die immer stärker gewordene Kritik gegenüber Barbies dünner Figur und ihrer Vorbildfunktion für Körperwahrnehmung bei junge Mädchen.

5 Fakten über Barbie: Wusstest du,…

 

  • …dass Barbie mit vollem Namen Barbara Millicent Roberts heißt?
  • …dass Barbie sich 2004 kurzzeitig von Ken trennte?
  • …dass 2015 eine Barbie mit flachen Schuhen erschien?
  • …dass Barbie eine eigene Live-Musical Show hatte?
  • …dass Barbies Eltern George und Margaret heißen?

 

Barbies Talente im Überblick

 

Oft stand sie wegen Klischee-Bestätigung  in der Diskussion, wurde von vielen verehrt und erntete doch reichlich Kritik. Was viele nicht wissen: Die schlanke Puppe kann viel mehr als nur frisiert und eingekleidet werden. Schaut man sich die letzten Jahrzehnte genauer an, wird klar, dass sie schon etliche Berufe ausgeübt hat und eine Menge Lebenserfahrung sammeln konnte.

1973 startete sie zum Beispiel als ambitionierte Chirurgin durch und zeigte, dass Frauenpower im OP gefragt ist. Nur kurze Zeit später trat sie auch schon im roten Skioutfit als Skifahrerin und erfolgreiche Turnerin bei Olympia durch, was ihre sportlichen Talente unter Beweis stellt. Ihre beruflichen Höhepunkte ereigneten sich allerdings in den Jahren 1965 und 1986, als sie im modischen Astronautenanzug ins All geflogen ist und als erste Amerikanerin den Mond betrat. Natürlich sagen uns die Geschichtsbücher anderes – aber Barbie lädt uns ja bekanntlich zum Träumen ein…

Auch die neue Barbie Linie steht ganz im Zeichen #DuKannstAllesSein, bei dem junge Mädchen motiviert werden ihre Träume zu verwirklichen und an ihr grenzenloses Potenzial zu glauben. Wie bei ihren Vorgängerinnen schlüpft Barbie in vielfältige Berufe und beweist auch dort eine Vielfalt von Möglichkeiten.

 

Hier findest du noch mehr Informationen rund um die Kultpuppe:

 

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren