Elterntipps

Schulranzen richtig reinigen – so geht’s

schulranzen

Fast alle Eltern haben es schon einmal erlebt: Die Kleinen kommen von der Schule und das Malheur ist passiert. Ausgelaufener Joghurt, Buntstiftstriche, Wasserflecken oder der Dreck vom ausgelassenen Spielen und Toben in der Pause – ein Schulranzen muss so einiges durchstehen. Wir haben einige Tipps zur Schulranzen-Reinigung zusammengestellt und verraten Dir, wann es sinnvoll ist auf eine Handwäsche zurückzugreifen und warum bei Schulranzen die Imprägnierung so wichtig ist!

 

1)     Das Material

Ledertaschen halten viel aus und können mit einem feuchten Lappen innen und außen abgewischt und gesäubert werden. Mittlerweile sind sie allerdings kaum mehr verbreitet und nur wenige Schulkinder tragen heute noch die klassischen Modelle. Spezielles Lederöl garantiert Langlebigkeit und versiegelt den Ranzen für das nächste Schuljahr.

Die Pflege von Polyester-Ranzen und Schulrucksäcke kann mitunter aufwändiger sein. Durch die vielen kleinen Taschen, Reißverschlüsse und Druckknöpfe müssen viele kleine Schritte unternommen werden, um auch jeden Winkel blitzeblank zu reinigen.

2)     Die Reinigung: Vorbereitung

Bevor es losgeht sollte jede der einzelnen Taschen gründlich gecheckt werden. Oft verstecken sich noch Papierschnipsel, Radiergummi oder Tintenpatronen auf dem Boden. Auch grober Schmutz sollte vorher entfernt werden. Mithilfe einer Bürste lassen sich die ersten größeren Verschmutzungen mühelos entfernen. Ebenso helfen herkömmliche Schmutzradierer oder Gallseife für hartnäckige Flecken, um den Schulranzen gründlich einzuweichen. Danach einfach mit einem Schwamm abwischen.

3)     Die Reinigung – Waschmaschine oder Handwäsche?

Die einfachste und gründlichste Methode ist die Reinigung in der Waschmaschine– vorausgesetzt es handelt sich bei dem Schulranzen um ein Modell mit wasserfesten Bestandteilen. Rucksäcke eignen sich besonders gut für eine maschinelle Reinigung.

Stecke den geleerten und vorgereinigten Schulranzen einfach in einen Kissenbezug. Dies schont die Waschmaschinentrommel. Wähle den Schonwaschgang bei maximal 30° und gebe als Waschmittel ein spezielles Mittel für Sportkleidung hinzu.

Oft ist ein Schulranzen allerdings zu starr für die Waschmaschine. Für solche Modelle eignet sich eine Reinigung per Hand in der Badewanne. Die Schritte:

  1. Stell den Ranzen in die Badewanne und spüle ihn mit heißem Wasser ab.
  2. Mithilfe von Spülmittel oder Duschgel den Ranzen gründlich einseifen. Tipp: Zusammen mit den Kleinen macht es noch mehr Spaß!
  3. Mit einer Bürste kannst Du stark verschmutzte Stellen einfach nachbearbeiten.
  4. Zum Schluss den Ranzen nochmals unter der Dusche abspülen und von Seifenresten befreien.

 

untitled-design-1

 

4)     Trocknen & Imprägnieren

Sobald die Reinigung beendet ist, geht es ans Trocknen. Am besten eignet sich eine Ablage auf welcher der Schulranzen abtropfen kann, wie zum Beispiel ein Wäscheständer. Die Öffnung der Tasche sollte unbedingt nach unten liegen, sodass sich kein Wasser am Boden sammeln kann.

Achtung: Ein Wäschetrockner ist für Schulranzen ungeeignet!

Zu guter Letzt: Schulranzen aus Polyester benötigen – im Gegensatz zu Lederranzen, die durch die Lederbehandlung versiegelt werden – eine zusätzliche Imprägnierung. Damit die Schulmaterialien auch bei Regen und Schnee geschützt sind, sollte die Tasche rundherum mit einem Imprägnierspray behandelt werden. Die Sprays findest Du mittlerweile in jeder gut-sortierten Drogerie für wenig Geld.

Wir wünschen allen ABC-Schützen eine spannende und erfolgreiche Zeit in der Schule!

Weitere Informationen rund um das Thema Schulranzen findest Du hier:

  • Tipps zur Lederpflege bei Cleanipedia
  • Der Schulranzen-Test mit Lana – das Ergebnis findest Du auf unserem LamaLoLi Blog
  • Tintenflecken entfernen – 10 Tipps bei net

…Und wenn er wirklich gar nicht mehr zu reinigen ist, gibt es in unserem Shop eine tolle Auswahl an heldenhaften Schultaschen.

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren