Unsere Superhelden

Trivia Die Eiskönigin – 10 Dinge, die Du noch nicht über Disney Frozen wusstest

Disney Die EisköniginUnbenannt_phixr ist einer der Filme, die wir nicht oft genug schauen können. Zu gerne schmettern wir die gefühlvolle Ballade Let It Go mit oder wippen bei Olafs musikalischer Liebeserklärung an den Sommer mit im Takt. Wir kennen alle Figuren bis ins Detail und können die Texte an den wichtigsten Stellen natürlich Wort für Wort mitsprechen. Doch wusstest Du, dass es noch einige versteckte Fakten zu Elsa und Co. gibt, die Dir vielleicht noch nicht aufgefallen sind, oder die sich im Hintergrund abgespielt haben?

1. Rapunzel ist zurapunzel_phixr Gast bei Elsas Krönungsfeier

Hättest Du sie erkannt? Bei Elsas Krönungszeremonie tauchen flüchtig zwei bekannte Disney Gesichter aus Rapunzel- Neu verföhnt auf, die als Gäste an den Feierlichkeiten teilnehmen. Es handelt sich um keine geringeren als Rapunzel, mit kurzen, braunen Haaren, und ihrem Freund Flynn Rider. Elsas Schwester Anna steht beiden Figuren in einer kurzen Einstellung gegenüber, dann verschwinden sie auch schon wieder aus dem Bild. Doch bei den beiden bleibt es nicht, denn…

2. Auch Prinzessin Tiana ist im Film zu sehen

Neben Rapunzel ist auch eine weitere bekannte Disneyheldin in einer Einstellung bei der Krönungszeremonie erkennbar. Im Publikum unter dem Balkon, von dem Prinzessin Elsa hinabschaut, ist auf der linken Seite das grüne Kleid erkennbar. An ihrer Seite befindet sich deutlich ihr Prinz Naveen. Beide Figuren sind aus Disneys Küss den Frosch, in der das Märchen des Froschkönigs neu erzählt wird.

3. Die Disney-Animationskünstler nahmen einen Crashkurs in Meteorologie

Um bei den Animationen der gewaltigen Schneemassen im Film keine groben Fehler zu machen, wurde Dr. Kenneth Libbreth in die Studios eingeladen. Libbreth, auch bekannt als Dr. Snow, ist Physikprofessor an der Technischen Hochschule Kalifornien. Um in Disneys Die Eiskönigin möglichst realistischen Schnee darzustellen, informierte er die beteiligten Zeichner über die Details Eigenschaften von Schneeflocken und Eiskristallen.

4. Elsa hat mehr Haare als Rapunzel

Die Eisprinzessin Elsa ist nicht nur einer der kompliziertesten Charaktere im Disney Universum, auch aus grafischer Sicht stellte ihre Figur einige Hürden für das Disney Animationsteam. Während ein durchschnittlicher Mensch ca. 100.000 Haare auf dem Kopf hat, besitzt Elsas Mähne mehr als viermal so viele. Verglichen mit Rapunzels berühmter Filmfrisur, ist Elsas Haar noch dichter und üppiger.

anna5. Die Eiskönigin basiert auf einem Märchen von 1844

Elsas Abenteuer ist keine neu erfundene Geschichte und basiert auf der Vorlage des uralten Kunstmärchens Die Schneekönigin, des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Besonders deutlich wird dies an den skandinavischen Namen der Hauptfiguren – Elsa, Anna, Hans, Kristoff und Sven – aus Disneys Neuadaption. Probier mal, die Namen ganz schnell hintereinander laut zu lesen. Dann wirst Du noch einen weiteren Bezug zu dem dänischen Autor bemerken. 🙂

6. Elsa ist älter als alle bisherigen Disneyprinzessinnen

Die Liste ihrer Vorgängerinnen ist lang: Schneewittchen, Cinderella, Arielle oder Belle – sie alle sind Hauptfiguren von bekannten Disney-Erzählungen und begei
stern mit ihren engelsgleichen
Stimmen und makellosen Erscheinungsbild. Was das offizielle Alter betrifft, ist Elsa, mit ihren 21 Jahren, allen anderen allerdings mindestens zwei Jahre voraus.

Zum Vergleich: Prinzessin Aurora aus Dornröschen ist junge 16 Jahre alt.Unbenannt_phixr (1)

7. 50 Mitarbeiter arbeiteten an der Eispalast-Szene

Elsa erschafft in 36 Sekunden von Zauberhand ihren riesigen Eispalast. In der Realität ist es allerdings nicht ansatzweise so einfach: Für die aufwändige Szene arbeitete ein insgesamt 50 köpfiges Team an der Technologie. Nur ein Phasenbild aus der Szene benötigte 30 Stunden Zeit um zu rendern, das heißt, um ein Bild aus Rohdaten zu erzeugen.

8. Das erste Mal singen Gut und Böse im Duett

Das Lied Liebe öffnet alle Tür’n von Prinzessin Anna und Prinz Hans, ist das erste Duett, in dem Gut und Böse zusammen singen. In dem Song geht es um das Gefühl, frisch verliebt zu sein und einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Im Laufe des Filmes stellt sich allerdings schnell heraus, dass Hans nicht derjenige ist, als der er sich zuvor ausgegeben hat.

9. Norwegens Tourismus ist durch Disney Die Eiskönigin gewachsen

Der Disneyfilm war nicht nur an den Kinokassen ein voller Erfolg und sprengte alle Rekorde, auch das Land Norwegen, das als Filmvorlage diente, profitiert bis heute von den positiven Auswirkungen. Besonders die Anzahl der Touristen aus den Vereinigten Staaten stieg in den letzten Jahren deutlich und das Interesse an Norwegens Hauptstadt Oslo und den faszinierenden Polarlichtern wuchs sichtbar. Seit 2015 wird bei den Kreuzfahrten der Disney Cruise Line, aufgrund der erhöhten Nachfrage, eine neue Route über mehrere Stationen in Norwegen angeboten.

10. Der Original-Titelsong Let it Go wurde an einem Tag geschrieben

Der erfolgreiche Titelsong Let It Go wurde unzählige Male gecovert und mit zwei Grammys und einem Oscar als Bester Filmsong ausgezeichnet. Erstaunlicherweise erschufen Robert Lopez und seine Frau Kristen Anderson-Lopez den Soundtrack zum Film, durch Improvisationen am Klavier und Brainstorming, innerhalb eines einzigen Tages. 2016 wurde Let It Go mit einer Doppelplatin-Schallplatte ausgezeichnet.

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren